Menü

Felix Brenner - Nationalmannschafts Receiver und Handschuhexperte unseres Team Playmakers

Geposted am

Felix Karriere:

Felix gehört zu einer echten Footballer-Familie. Seine älteren Brüder Johannes und Simon begannen schon vor ihm American Football zu spielen. Nachdem Felix mit dreizehn Jahren eine ihrer Trainingseinheiten besuchte, konnte er dann aber auch nicht mehr widerstehen. Und so begann von dort an eine steile Footballer-Karriere, wie sie im Bilderbuch steht. Sie zieht sich quer durch den Jugendbereich bis hin zu den größten Titeln im Herren-Football. Nach den zwei ersten Jahren bei den Flaggies, wechselt Felix in den Tacklebereich und wird dort sofort von der Länderauswahl Baden Württemberg entdeckt, in die er vier Jahre in Folge berufen wird. Im Jahr 2003 konnte er mit ihr auch gleich das Jugendländerturnier in Berlin gewinnen. Im Schuljahr 2005-2006 folgt ein Austauschjahr an der Waynesfield-Goshen High School in Ohio. Für Felix war das aber nicht nur ein echtes Highlight in seiner Footballer-Karriere, sondern auch eine Chance spielerisch den nächsten großen Schritt zu machen. Dass ihm dieser gelang, bewies er in der Saison 2007, in der er sein Team bis ins Halbfinale der deutschen Jugendmeisterschaft führte.

Während Felix im Jugendbereich überwiegend als Quarterback eingesetzt wurde, stand mit dem Wechsel in die Herrenmannschaft auch ein verstärkter Einsatz als Wide Receiver an. Und trotzdem kam Felix in seinen vielen Jahren in der GFL, in der man nur selten deutsche Quarterbacks sieht, auch auf der Position des Spielmachers noch auf einige Plays. Bemerkenswert ist, dass Felix während seiner gesamten Football-Karriere seinem Heimatverein, den Schwäbisch Hall Unicorns, treu geblieben ist. Und das zahlte sich aus: Das äußerst solide geführte Programm der Einhörner, das im Süden schon lange zu den Topteams gehört, schaffte es in den Saisons 2011 und 2012 auch bundesweit ganz nach oben. Und so feierte Felix gleich zwei deutsche Meisterschaften in Folge und setzt damit seiner Karriere frühzeitig die Krone auf. Seit 2009 steht Felix zudem im Kader der deutschen Nationalmannschaft, mit der er bei der 2011 in Österreich stattfindenden Weltmeisterschaft Platz 5 belegte. Von seiner starken individuellen Leistung zeugt nicht zuletzt sein 1. Platz in "Receiving Yards per Game" der GFL-Statistik 2013.

 

Felix Tipps zur Handschuhwahl:

Die Tatsache, dass Felix auf höchstem Level sowohl als Receiver, als auch als Quarterback eingesetzt werden kann, ist vor allem seinem herausragendem Ballgefühl geschuldet. Wer könnte sich also als Repräsentant unserer Handschuh-Kategorie besser eignen als der sympathische Playmaker? Gut für dich, dass Felix als angehender Lehrer seine zahlreichen Expertentipps zur Handschuhauswahl hervorragend vermitteln kann: „Ein Handschuh muss zur allererst satt ansitzen. Nicht zu eng, dass ich keine Faust mehr machen kann oder dass ich Zeigefinger und Daumen nicht mehr abspreizen kann. Aber auch nicht zu locker, so dass mir der Ball durch die Hand rutscht.“ Vor allem an den Fingern ist ihm eine gute Passform wichtig, damit die griffige Oberfläche auch bei einem härter geworfenen Ball nicht zwischen die Finger rutscht.

„Ich persönlich habe schon mit gepolsterten und auch ganz dünnen Handschuhen gespielt“, kommentiert Felix die Frage nach eine Präferenz beim Handschuhtyp. Bei erhöhter Blockarbeit oder einer physischen Spielweise, haben sich für ihn robustere Handschuhe, wie die Nike Super Bad, bewährt. Und doch will sich Felix nicht auf eine bestimmte Marke festlegen. Während für ihn früher Cutters klar die „Nummer 1“ waren, trug er bei seinen zwei deutschen Meistertiteln Handschuhe von Schutt. Momentan wage er wiederrum den Übergang zu Nike, erzählt er. „Warum? Tja, Receiver sind auch nur Footballer und demnach muss man jedes Jahr aufs Neue zumindest ein wenig auf die Trends schauen. Design, Farben, neue Technologien - wer Topleistungen bringen möchte, braucht dafür auch Topmaterial!“ Doch trotz allem Fachsimpeln über Marken, Material, und Schnitt, möchte Felix eines nicht vergessen lassen: „Wenn ich gerade schon die Topleistungen anspreche: Egal welchen Handschuh du trägst, für einen Catch bist allein DU verantwortlich!“

 

Felix Playmakers-Profil findest du nun in unserer Handschuh-Kategorie. Durch Klick auf den Button „Spielerprofil“ kannst du seine persönlichen Daten, sowie seine bisherigen Erfolge einsehen. Playmakers bedankt sich bei Felix für seine Unterstützung und wünscht ihm auch in der Saison 2014 das nötige Ballgefühl.

Markiere unsere Facebook-Seite mit „Gefällt mir“, um keine Expertentipps mehr zu verpassen.

Diesen Post teilen



← Älterer Post Neuerer Post →


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.