Menü

Super Bowl Equipment-Check: Manning vs. Wilson

Geposted am

Viel wurde in den Tagen vor dem Super Bowl über Peyton Manning und Russell Wilson diskutiert. Gerade da die zwei Quaterbacks unterschiedlicher kaum sein könnten, gab es hier einigen Gesprächsbedarf. Am häufigsten wurden sicherlich die Unterschiede in der Spielweise der beiden Playmakers besprochen und spekuliert inwiefern daraus ein Hinweis auf den Sieger des Super Bowls abzuleiten ist. Auch wir nehmen die Offense-Chefs genauer unter die Lupe - jedoch aus einer anderen Perspektive. Als Footballshop möchten wir natürlich herausfinden, welchen Einfluss die Wahl der Ausrüstung auf das Ergebnis des Spiels hat. Denn auch in Sachen Equipment vertrauen Manning und Wilson auf völlig unterschiedliche Strategien.

 

1. Handschuhe

In der NFL tragen mehr und mehr Quaterbacks einen oder sogar zwei Handschuhe. Auch Russell Wilson hat bereits im Training einen Handschuh ausprobiert, vertraut im Spiel jedoch auf seine nackten Finger. Da er nach eigenen Aussagen ziemlich große Hände hat, verzichtet er auf den zusätzlichen Grip.

Während Peyton Manning in seiner Zeit bei den Colts selten einen Handschuh trug, sieht man bei den Broncos nun häufig einen Handschuh an seinem Wurfarm. Ein ESPN Reporter berichtete, dass seine letzte Nackenoperation die Nerven in Mannings rechten Arm beschädigt haben und dadurch sein Griff beeinflusst wurde. Der Handschuh soll also hauptsächlich seinen Grip am Ball verbessern. Zusätzlich könnte Manning bei den voraussichtlich kalten Wetterverhältnissen durch den Handschuh einen weiteren Vorteil gegenüber dem Seahawks Quaterback erhalten.

 

 

2. Helme

Wie der Großteil der restlichen NFL Spieler, tragen auch die Super Bowl Quaterbacks Helme von Riddell. Ironischer Weise spiegeln diese auch die Charakteristika der Beiden wider. Peyton Manning, der Old-School-Quaterback, der hauptsächlich in der Pocket bleibt, vertraut bereits seit seiner Zeit bei den Colts auf den Riddell Revolution. Auch jetzt nach dem Wechsel nach Denver ist er dem älteren Modell, das im Jahr 2002 erstmals vertrieben wurde, treu geblieben.

Russell Wilson ist dagegen eher ein Quarterback der neuen Schule. Als echter Allrounder, der sowohl geduldig auf das passende Fenster warten kann, als auch gut zu Fuß ist, legt er auf ein fortschrittlicheres Modell Wert. Der Riddell Revolution Speed passt zu ihm als laufstarken Spielmacher und schützt ihn auch hervorragend, wenn es nach Überqueren der Line of Scrimmage härter zur Sache geht. Equipment-technisch geht dieser Punkt also klar an Wilson.

 

 

3. Jerseys

Auch bei der Wahl des Trikots zeigt sich wieder der Unterschied zwischen dem Old-School-Quarterback und dem jungen Wilden. Der erfahrene Manning denkt pragmatisch und schwört auf ein weites Jersey mit lockerem Ärmel. Für ein paar Abstriche im Look gibt ihm dieser jeglichen Freiraum den sich ein Quarterback beim Werfen wünschen kann. Wilson sieht das vermutlich anders. Als Teil der neuen Quarterback-Generation und Newcomer in der NFL, legt er sicherlich auf sein Erscheinungsbild etwas mehr Wert. Und das sieht man dem Vollblut-Athleten bei jedem Snap auch an. Ob er dafür wirklich einen Nachteil in Sachen Beweglichkeit einstecken muss, ist fraglich. Die Ärmel-Frage ist sicherlich hauptsächlich eine Frage der persönlichen Präferenz und lässt uns Manning nur einen leichten Vorteil geben.

Also bemühen wir erneut das Wetter, um diesen Equipment-Check zu entscheiden: Wie bereits erwähnt wird für den Super Bowl 2014 eine ziemliche Kälte erwartet. Nun sieht es zwar aktuell nicht so aus, als ob es heute Abend zu Schneefall kommen wird. Trotzdem möchten wir die verbleibende Chance darauf nutzen, um einen klareren Sieger zu ermitteln. Im Falle eines weiß bedeckten Spielfelds hätte nämlich Russell Wilson mit seinen heute ebenfalls in weiß gekleideten Receivern das Nachsehen. Peyton Manning hingegen sollte durch das knallige Orange der Bronco-Jerseys auch in der Hitze der Schlacht Freund von Feind leicht unterscheiden können. Experten zufolge haben sich Manning und die Broncos, die als gesetztes Heimteam die Trikot-Wahl haben, aufgrund von möglichem Schneefall im Vorfeld bereits für Orange entschieden. Grund genug den alten Hasen und Star Quarterback Peyton Manning diesen Equipment-Check gewinnen zu lassen und als Playmakers Footballshop auf den Sieg der Denver Broncos zu tippen.

 

 

Wir wünschen dir viel Spaß beim Super Bowl 2014! Möge das besser ausgerüstete Team gewinnen!


Diesen Post teilen



← Älterer Post Neuerer Post →


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.