Menü

Deine Equipmentstrategie für die bevorstehende Saison

Geposted am

Footballspieler in Deutschland genießen leider nicht die gleichen Vorzüge wie beispielsweise Athleten im College-Football oder in der NFL. Insbesondere was das Equipment anbelangt scheinen Welten zwischen den Bedingungen der verschiedenen Spieler zu liegen. Während für College- und NFL-Athleten so ziemlich jedes Produkt zentral durch die Equipmentmanager der Teams gestellt wird, müssen sich deutsche Spieler in der Regel selbst um ihre Ausrüstung kümmern. Aus diesem Grund möchten wir dir nun rechtzeitig vor Saisonbeginn eine kleine Hilfestellung bzw. einen Equipment-Check für die bevorstehenden Spiele zur Verfügung stellen. 

 

 

Die zwei Ausrüstungskategorien

 

Die Ausrüstungsgegenstände kann man grundsätzlich in zwei Kategorien einteilen:

Einmal in Gebrauchsgegenstände, also Ausstattung die sich nur langsam abnutzt und in Verbrauchsgegenstände, folglich Sachen, die sich eher schnell verbrauchen. 

Du hast dich höchstwahrscheinlich bereits mit der Gebrauchsausstattung eingedeckt. Dazu gehören Positionsspezifische Helme, Pads und Pad-Extensions, alle möglichen Beinpolster, evtl. Visiere, Atmungsaktive Game-T-Shirts und -Tights oder Zubehör wie Wristbands und Wristcoaches, Fieldtowels etc. pp.

Manchmal fehlt es aber an ausreichendem Verbrauchsequipment wie Beispielsweise Handschuhe, Tape und Schuhen.

Du wunderst dich gerade wahrscheinlich, dass Handschuhe und Schuhe zu den Verbrauchsgegenständen zählen. Es hat sich allerdings bewährt, innerhalb einer Saison, mehr als nur ein Paar von diesen Utensilien zu benutzen, um am Game-Day optimal ausgestattet zu sein.

 

 

Doppelt Hält besser

 

Letztlich soll es darauf hinauslaufen, jeweils verschiedene Paar Schuhe und Handschuhe für Trainingseinheiten und für die Spiele an den Wochenenden bereit zu haben. Besonders Handschuhe sind anfälliger dafür Grip zu verlieren wenn sie zu intensiv, also parallel fürs Training und für die Spiele, genutzt werden. Der Halt am Ball verblasst dann schnell und ihr büßt an Leistungsfähigkeit ein. Wenn du nun noch ein extra Paar für die Spiele hat, kannst Du Dir sicher sein, den optimalen Halt zu haben wenn es darauf ankommt. Die Handschuhe sitzen fester und besser als gewohnt, auch die Griffigkeit an der Handinnenfläche ist dann immer noch fast wie neu. Dadurch bewahrst Du Dir das Vertrauen in Dein Equipment für die wichtigen Momente auf und zwar für jedes deiner Spiele. Aus diesem Grund eignet es sich ein Trainings-Paar und ein Spiel-Paar zu besitzen. Das Trainingspaar kann dann auch günstiger und weniger stylisch sein, auf den Grip kommt es an. Andersherum mit den Gameday-Gloves, sie dürfen und sollen dann auch durchaus das besondere etwas haben. 

Für die Trainingseinheiten schlagen wir die Marke Full Force vor: Spider Full Force

Für die Spieltage könnt ihr euch dann anstelle ein Paar Nikes gönnen wie beispielsweise die beliebten Vapor Jet 2.0

 

Bei den Schuhe ist es ähnlich, sie laufen sich schneller durch wenn man sie 3-4 mal die Woche für intensive Bewegungen nutzt. Das Material und die Nähte reißen dann schneller oder sie werden mit der Zeit so ausgebeult, dass du darin rutscht und weniger Halt hast als ursprünglich. Wie bei Handschuhen empfehlen wir auch bei den Schuhen ein Paar für Trainingseinheiten und eines für Spieltage bereitzuhalten. Allerdings solltest Du die Schuhe, die für die Spieltage reserviert sind, zumindest ein bis zwei Mal getragen haben. So vermeidest Du mit Blasen an den Füßen ein Spiel bestreiten zu müssen.

Unsere Empfehlung zu den Schuhen: 

Ein Paar halbhohe-Schuhe nutzt Du für das Training und am Gameday steigst Du, mit Tape an den Füßen, in deine leichteren Schuhe, die für die Spiele reserviert werden. So verbrauchst Du für das Training weniger Tape und schützt weiterhin deine Gelenke. 

Zu Trainingszwecken reichen günstigere Modelle wie beispielsweise diese von Under Armour

An den Gamedays könnt ihr dann dafür wieder zu teureren Produkten greifen, hier zwei Empfehlungen: Nike Alpha Strike Low & Adidas Filthy Speed Fly Low

Das nötige Tape bekommst Du in der Regel von deinem Physiotherapeuten. Falls dem aber nicht so ist oder ihr euch noch unabhängiger machen wollt, könnt ihr euch auch selbst mit Tape für die Saison ausstatten.

Hier noch einmal die Liste in Kurzform:

 

 

1x Helm (mit inkl. Facemask)

1x Visier (wenn nötig)

1x Pad (evtl. mit Back-Plate etc.)

2x Atmungsaktive Shirts (Auswärts- und Heimfarben)

1x Diverse Accessoires (Wrist-Bands, Field-Towel, Wrist-Coaches)

2x Handschuhe (1x Gamday- & 1x Trainingshandschuhe)

1x Padhosen 

1x Gürtel

2x Atmungsaktive Tights bzw. Socken (Auswärts- und Heimfarben)

2x Schuhe (1x Gamday- & 1x Trainingsschuhe)

1x Mehrere Rollen Tape in den richtigen Farben

 

Viele der genannten Produkte findest du auch in unserem Shop:  

 

 

Vorteile dieser Strategie

 

Für die nächste Saison könnt ihr, je nach Verschleiß, die Gameday-Schuhe und -Handschuhe für die Trainingseinheiten der kommenden Saison benutzen, sodass ihr euch für jedes neue Jahr nur noch mit neuem Spieltag-Equipment einkleiden müsst.XXXX

Diesen Post teilen



← Älterer Post Neuerer Post →


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.