Menü

Trade-Off: Schnelligkeit VS. Schutz

Geposted am

In dieser Woche zeigen wir dir beide/zwei Seiten eines grundlegenden Themas bezüglich der Ausrüstung. Jeder Athlet, ob Footballer oder nicht, der einige Jahre Erfahrung vorweisen kann, hat auch eine Vorliebe bezüglich des eigenen Equipments.
Manche bevorzugen eine spartanische Ausrüstung; sie haben keine Vorlieben für die Art von Footballschuhen, die sie tragen und finden Handschuhe überflüssig. Auch sonst ist ihre Ausrüstung sehr schnell zusammen zu tragen: Helm, Pad, Schuhe und vielleicht auch Hüft- und Bein-Pads - mehr nicht.

Und dann gibt es da noch Andere: Sie richten die Nase nach dem Wind, bzw. der gerade herrschenden Mode-Meinung, und haben meist auch schon die neuesten Produkte vorbestellt, egal ob man sie wirklich braucht oder nicht. Zum Spiel wird dann das ganze zur Verfügung stehende Arsenal angezogen. Ob es einen im Spiel ggf. behindert, ist zweitrangig.

 

 

Footballschuhe, sind High-Tops wirklich notwendig?

Dieses Thema betrifft so ziemlich alle Ausrüstungsgegenstände, angefangen bei den Schuhen. Seit einiger Zeit sind Logos von Comic-Helden auf Schuhen sehr beliebt. Dass die verwendeten Schuhe dabei bis zum Schienbein reichen und eben auch entsprechend mehr Material und Gewicht beanspruchen, wird meist unwissend in Kauf genommen. Natürlich wirbt Cam Newton direkt oder indirekt für diese Schuhe, aber was die Wenigsten wissen, ist, dass Newton auch eine langwierige Knöchelverletzung hatte, die vor kurzem sogar operiert werden musste. Die Schuhe hatten in seinem Fall also insbesondere einen medizinischen Zweck und wurden nicht nur des Stiles wegen getragen. Natürlich ist es wichtig, die Gelenke zu schützen und zu unterstützen, wenn eine reelle Gefahr droht, sich dort zu verletzen. Wenn deine Knöchel aber eigentlich gesund und auch nicht vorbelastet sind, könnte das Extra-Gewicht nur Ballast sein und dich unter Umständen auch langsamer machen.

 

Verbessern Nackenrollen gleichzeitig die Sicherheit und die Leistungsfähigkeit?

Sie waren zumindest vor einigen Jahren der letzte Schrei. Mittlerweile trägt sie aber kaum noch ein NCAA- oder NFL-Athlet. Dennoch findet man hin und wieder einmal fast ganze Teams, die sich mit Nackenrollen ausgestattet haben. Von QB über WR bis zu den DBs werden sie getragen. Einige Positionsgruppen profitieren sicherlich von der erhöhten Stabilität und Sicherheit im Nacken, bei anderen wiederum ist die Anwendung eher fraglich. Denn für die meisten Footballer auf dem Feld ist die Beweglichkeit des Halses ein großer Faktor der Leistungsfähigkeit. Für QBs sinkt mit Rolle die Bewegungsmöglichkeit in der Schulter, WR und DBs werden den Ball nicht mehr so leicht lokalisieren können, da sie nicht mehr so weit nach oben schauen können. Prinzipiell kann aber die verminderte Bewegungsfreiheit für jede Positionsgruppe negative Auswirkungen haben. Von daher sollte man sich zweimal überlegen, weshald immer weniger professionelle und auch semi-professionelle Athleten mit Nackenrollen auf dem Feld zu sehen sind.

 

Rippenschutz für die richtige Position

 

Prinzipiell spricht nicht viel gegen eine breit gefächerte Ausrüstung, solange eure Leistung nicht darunter leidet. Ellenbogen-Pads, gepolsterte Handschuhe oder auch Funktionsbekleidung mit eingenähten Pads sind einige solcher Gegenstände, die dir als Athlet kaum zum Verhängnis werden.

Nackenrollen und Rippenschützer zählen dagegen eher zur "schwerfälligen" Bekleidung und sollten mit Bedacht gewählt werden. Falls du allerdings QB spielst, solltest du dir nicht zu viele Sorgen um den Verlust deiner maximalen Schnelligkeit machen. Rib-Cages sind insbesondere für Quarterbacks entworfen worden und verringern daher auch kaum die Beweglichkeit, die für präzise Würfe notwendig ist. Spielst du jedoch eine andere Positionsgruppe, dann solltest du dir allerdings die Frage stellen, ob dieser Ausrüstungsgegenstand dir genauso viele Vorteile bringt wie wahrscheinlich. deinem QB.

 

Sicherheit beim Footballhelm ist eher eine Kostenfrage

Bei Footballhelmen ist die Sache anders. Selbstverständlich benötigen Helme, die mehr Sicherheit bieten, auch entsprechend mehr Material. Allerdings wird dich das Extra-Gewicht hier nicht wirklich stören, es belastet in dem Fall nur auf deinen Geldbeutel. Solltest du aber eine Schwäche für besonders große und modische Facemasks haben, möchten wir dir zumindest die Frage stellen, welchen Vorteil diese für deine Leistung auf dem Platz haben? Sicherlich sehen die neuen „Grills“ stylisch aus, dennoch haben sie auch eine ganze Menge mehr Gewicht. Der Helm wird dadurch nur unnötig schwerer und verlangsamt, ob spürbar oder nicht, die Bewegungen deines Kopfes. Für die meisten Positionsgruppen ist Übersicht aber der wichtigste Faktor im Football, daher solltest du auch einen besonderen Fokus auf diesen Aspekt setzen.

 

Freestyle bei den Handschuhen

Wenn wir den Blick auf die verschiedensten Footballhandschuhe werfen, können wir dir kaum Ratschläge geben. Solange man nicht als  Skill-Position-Spieler dick-gepolsterte Lineman-Handschuhe trägt, gibt es kaum etwas zu verbessern. Die Hauptsache ist, dass du dich dabei wohl fühlst. Demnach kannst du eben auch als Lineman ganz nach Geschmack, wie beispielsweise Marius Burgsmüller, Receiver-Handschuhe tragen.

 

Das Bauchgefühl entscheidet

Der Trade-Off zwischen Sicherheit vs. Schnelligkeit muss natürlich von jedem selbst evaluiert werden. Wenn du dich in deiner Ausrüstung schon seit Jahren wohlfühlst, dann spricht auch nichts dafür, sie jetzt von Grund auf zu ändern - egal, ob sie aus vielen Gegenständen besteht, oder eher spärlich ist.

Andererseits solltest du aber auch nicht unbedingt jedem Trend hinterherrennen, nur weil dein Lieblingsspieler ihn anführt. Auch solltest du dich nicht aus übertriebener Angst mit unzähligen Ausrüstungsteilen ausstatten. Du und jeder andere Athlet ist einzeln zu betrachten. Abschauen oder Nachmachen ist daher keine ausreichende Lösung.

 

Am Ende zeigt uns unsere Erfahrung, dass viele Footballspieler überflüssiges Equipment kaufen. Sicherlich ist es nicht leicht, die "richtige" Ausrüstung zu finden, allerdings kannst du dir diesen Prozess erleichtern, indem du dich bei vertrauenswürdigen Quellen informierst.

Für mehr Infos und Insights besucht unseren Shop und unseren Blog.

 

#BeAPlaymaker


Diesen Post teilen



← Älterer Post Neuerer Post →


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.