Menü

Nike Hyperbeast 2.0 - Starker Schutz, genialer Style

Geposted am

Seit dieser Woche kannst du bei uns wieder die Nike Hyperbeast 2.0 bestellen. Im Gegensatz zu den Modellen "Super Bad" und "Vapor Jet" bringt Nike für die Hyperbeast zunächst keine neue 3.0er Serie raus. Das ist aber keinerlei grund zur Trauer, denn die Hyperbeast 2.0 gehören noch lange nicht zum alten Eisen. Ganz im Gegenteil: in jeglicher Hinsicht  punkten die Lineman Footballhandschuhe von Nike weit über anderen Modellen. So lässt sich spekulieren, dass wir noch keine neue Serie sehen, da die 2.0er kaum Platz für Verbesserungen lassen. 

Auch Marten Töwe, Offense Lineman des GFL-Teams der Kiel Baltic Hurricanes, bestätigt, dass du es bei dem Nike Hyperbeast 2.0 mit einem herausragenden Footballhandschuh zu tun bekommst. Marten ist mit Sicherheit ein der erfahrensten Linemen in Deutschland und stellt seit Jahren sein Playmaker-Potential nicht nur in Kiel, sondern zuvor für die Düsseldorf Panther, New Yorker Lions und Hamburg Blue Devils unter Beweis. Auch im Team der deutschen Nationalmannschaft war Marten einige Jahre eine wichtige Bestandteil der Offense. Logisch also, dass wir mehr als begeistert sind ihn als neueste Mitglied unseres Team Playmakers willkommen zu heißen.

Als Lineman-Experte hat er sich die Handschuh genauer unter die Lupe genommen. Wobei das wohl weit untertrieben ist, hat er sie doch in seinem letzten GFL-Spiel bei Blocks und Punches bi

s auf das äußerste strapaziert. Sein Fazit fiel anschließend mehr als positiv aus, wie du im Folgenden sehen kannst. Marten geht in Playmakers-Video auf die unterschiedlichsten Aspekte der Nike Hyperbeast 2.0 ein. Die Passform, Polsterung und Verarbeitung spricht er ebenso genau an wie den Stylefaktor der Nikes. Kommentare wie "sehr gut", "genial" und "top" machen deutlich, dass Marten mit seinen neuen Footballhandschuhen mehr als zufrieden ist.

 


Diesen Post teilen



← Älterer Post Neuerer Post →


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.