Menü

Nike Superbad 3.0 im Produktvideo

Geposted am

Vor kurzem haben dir Niklas Römer und Christian Bollmann die Nike Vapor Jet 3.0 vorgestellt. Doch nicht nur bei den ungepolsterten Receiver Handschuhen hat Nike eine neue Generation ins Rennen geschickt. Auch die Nike Footballhandschuhe mit Polsterung sind nun in einer weiteren Neuauflage erhältlich. Das äußerst beliebte Modell "Superbad" setzt seinen Siegeszug fort und geht damit bereits in die dritte Runde.

Für uns ist das Grund genug die neuen Nike Superbad 3.0 einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Wie bei den Vapor Jet wollen wir auch in Erfahrung bringen wo denn wirklich die Unterschiede zum Vorgängermodell liegen. Um das maximal zuverlässig zu untersuchen soll wieder einmal ein wahrer Playmaker zu Rate gezogen werden. Naheliegend also, dass wir nur einen der besten deutschen Running Backs mit dieser Aufgabe betreuen konnten.

Fabien Gärtner ist Starting Running Back beim GFL-Team der Munich Cowboys und damit deutschlandweit einer der Besten seiner Positionsgruppe. Bekanntermaßen gelingt es nur einer auserlesenen Gruppe deutscher Talente selbst in der höchsten Spielklasse das Laufspiel einer Mannschaft zu tragen. Dass Fabien bei seinen Coaches und Teamkollegen ein solch großen Vertrauen genießt, dass komplett auf die Unterstützung eines amerikanischen Running Back verzichtet wird, zeugt von seinen außergewöhnlichen spielerischen Fähigkeiten. Und das Vertrauen zahlt sich aus: mit insgesamt 14 Touchdowns ist Fabien Top-Scorer seines Teams und war maßgeblich daran beteiligt, dass die Cowboys dieses Jahr eine der begehrten Playoff-Platzierungen erreichen konnten.

Klar somit auch, dass Fabien durch seine Leistung auf dem Footballfeld die Aufmerksamkeit der Coaches der deutschen Nationalmannschaft wecken konnte. So trägt der münchner Playmaker seit diesem Jahr auch die Farben des deutschen Teams und konnte mit der Nationalmannschaft gleich die Verteidigung des europäischen Meistertitels in Wien feiern.

Für Playmakers übernimmt Fabien die Expertenrolle in Sachen Nike Superbad 3.0 und hat die Footballhandschuhe in Trainingseinheiten und Spielen bis aufs Äußerste belastet. Besonders passend dabei ist, dass Fabien zuvor bereits mit dem Vorgängermodell Superbad 2.0 gespielt hat und somit die Entwicklung der Handschuhe bestens beurteilen kann. Interessant auch, da der Playmaker die gepolsterten Footballhandschuhe stark aus der Sicht eines Running Backs betrachtet und somit für alle Spieler auf hitting Positions wertvolle Insights bietet. Denn genau für Positionen mit viel Feindkontakt (z.B. Running Backs und Linebacker) sind die Nike Superbad 3.0 entwickelt worden. Durch den exzellenten Grip und die für gepolsterte Handschuhe überraschend große Bewegeungsfreiheit, ist der Nike Superbad 3.0 aber auch für dich als Defenisve Backs oder Receiver geeignet, wenn du besonderen Wert auf den Schutz deines Handrückens legst.


Diesen Post teilen



← Älterer Post Neuerer Post →


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.