Menü

Tipps zum Footballhelm Kauf - die Königsdisziplin

Geposted am

Der Helm ist klar der auffälligste und gleichzeitig bedeutendste Ausrüstungsgegenstand eines jeden American Football Spielers. Während du theoretisch mit irgendeinem Schuh auflaufen könntest und dir auch nicht vorgeschrieben wird mit Handschuhen zu spielen, führt kein Weg an einem Footballhelm vorbei. Doch das heißt nicht, dass du keine Optionen hättest. Ganz im Gegenteil: die Auswahl an Helmmodellen ist geradezu unüberschaubar groß. Daher möchten wir dir hier schrittweise einen optimalen Prozess für die Auswahl deines nächsten oder ersten Footballhelms aufzeigen. Dein Footballhelm ist für dich in diesem harten Sport eine Art Lebensversicherung. Daher solltest du bestens informiert sein, um eine gute Entscheidung in dieser Equipment-Königsdisziplin treffen zu können.


Bei der Auswahl deines Footballhelms gilt „Safty First“

Dein Footballhelm ist in erster Linie für eines gut: Er soll deinen Kopf auf dem Footballfeld vor Schlägen schützen. In diesem Punkt solltest du absolut keine Kompromisse eingehen und darauf achten, dass dein nächster Helm einen klaren Mindeststandard einhält. Wie auch in anderen ingenieursgetriebenen Feldern, entwickeln sich glücklicherweise heutzutage auch Footballhelme immer schneller weiter. Daher ist es empfehlenswert zunächst alle älteren Modelle bei der Auswahl nicht mehr zu berücksichtigen. Somit sind alle Footballhelme, die noch vor der Jahrtausendwende veröffentlicht wurden, keine ratsame Option. Der Riddell Revolution erschien 2002 und leitete, wie sein Name andeutet, einen Umschwung im Equipment Markt ein. Auch wenn dieser Helm schon nicht mehr zu empfehlen ist, so stellt seine Leistung doch einen absoluten Mindestanspruch da, den du nicht unterschreiten solltest.

Als ein zusätzliches Kriterium in Sachen Schutz kannst du das Helmet Rating der Virgina Tech University heranziehen. Auch wenn die Tests aufgrund der Betrachtung von ausschließlich direkten, linearen Treffern umstritten sind, bilden sie doch die einzige unabhängige Studie zur Sicherheit von Helmen. Alleine daher lohnt sich ein Blick auf diese Auflistung an Helmmodellen, die nach ihrer Sicherheit mit bis zu 5 Sternen bewertet werden. Bei der Helmauswahl ist es demnach auch empfehlenswert alle Modell auszuschließen, die mit einer Bewertung von unter 4 Sternen abgeschlossen haben. Auch wenn der klassische Schutt Air XP noch häufig im Handel zu finden ist, sollte er als 3-Sterne Helm nicht mehr berücksichtigt werden. Sicherlich ist dies ein Hauptgrund weshalb Schutt mit dem Air XP Pro ein verbessertes Nachfolgermodell auf dem Markt gebracht hat.

 

Wähle den Footballhelm nach deinen eigenen Prioritäten

Selbst nachdem du mit Blick auf den Schutz die Spreu vom Weizen getrennt hast, ist das Angebot an in Frage kommenden Helmen immer noch überwältigend groß. Aus diesem Grund haben wir in unserem Footballshop aus dem Markt eine wohlüberlegte Vorauswahl getroffen. Denn damit wird der nächste entscheidend Schritt für dich deutlich vereinfacht. Du wählst deinen Helm als nächstes nämlich nach deinen eigenen Prioritäten aus. Je nachdem was dir auf dem Footballfeld wichtig ist, kommen für dich manche Helmmodelle eher in Frage als andere. Da ein Footballhelm sich nicht anhand der Position orientiert, brauchst du andere Kriterien für deine Entscheidungsfindung. Im Folgenden ist es sinnvoll zu überlegen, welchen Stellenwert Schutz, Tragekomfort, Style und Preis für dich haben.


Footballhelm Kriterium 1: Schutz

Obwohl du dich grundsätzlich auf alle Helme verlassen kannst, die im Helmet-Rating mit mindestens 4 Sternen abgeschlossen haben, gibt es auch bei diesen Helmen deutliche Unterschiede. Wenn die Schutzfunktion deines Footballhelms für dich einen besonderen Stellenwert hat, ist vor allem der Blick auf die neueren Helmmodelle zu empfehlen. Da die Hersteller erkannt haben, dass sie für mehr Sicherheit mehr Platz im Inneren des Helms benötigen, erkennst du diese neueren Modelle leicht an einer verhältnismäßig großen Schale. Somit ist der auf den ersten Blick überdimensioniert wirkende Riddell 360 einer der sichersten Footballhelme auf dem Markt. Auch die Marke Xenith konnte als junger Spieler auf dem Equipment-Markt danke innovativer Herangehensweise mit dem Xenith EPIC einen herausragend sicheren Helm entwickeln.

Ivo Schönberner, Fullback der deutschen Nationalmannschaft, mit dem Riddell 360

 

Footballhelm Kriterium 2: Tragekomfort

Abgesehen von der Sicherheit, die dir dein Footballhelm bieten soll, ist es besonders wichtig, dass dein Helm auch nach längerem Tragen noch bequem sitzt. Solltest du diesem Kriterium hohen Stellenwert geben so achte darauf, dass du einen Helm wählst, der möglichst viele Polsterungen besitzt, die sich individuell einstellen lassen. Allgemein gesprochen wird dir dein Footballhelm umso besser sitzen, je mehr Luftkammern er aufweist. Einen guten Helm dieser Kategorie erkennst du leicht anhand aufblasbarer Wangenpolster.

Zudem wirkt sich das Gewicht eines Helms stark auf dessen Tragekomfort aus. Du kannst davon ausgehen: Je leichter dein Footballhelm, desto angenehmer lässt er sich tragen. So liegt eines der entscheidenden Erfolgsgeheimnisse des Riddell Revolution Speed sicherlich in dessen geringen Gewicht. Wie sein Name bereits andeutet ist der Revo Speed ein extrem leichter Helm unter den Top-Modellen des Marktes.

Doch wie Xenith eindrucksvoll beweist, ist Tragekomfort nicht nur durch Luftpolster im Helminneren erreichbar. So entwickelt das in 2004 gegründete Unternehmen eine Art Haube aus miteinander verbundenen Dämpfern. Mit diesem absolut innovativen Helmsystem kannst du durch Festziehen des Kinnriemens die Polsterung höchst individuell an deinen Kopf anpassen. Dadurch erhältst du einen herausragenden Tragekomfort und kannst zudem nahezu ausschließen, dass dir dein Helm während des Spiels vom Kopf springt.

Mario Nowak, Linebacker der deutschen Nationalmannschaft, mit dem Riddell Revolution Speed


Footballhelm Kriterium 3: Style

Du kannst beruhigt sein: Auch als tougher Footballspieler darfst du etwas Wert auf dein Aussehen legen. Spätestens wenn wir statt von Aussehen von Style sprechen, ist es erlaubt hier und da auch mal ein Schweißbändchen zu viel zu tragen. Wenn du also auf dem Footballfeld auf Style Wert legst, kommen manche Helmmodell für dich eher in Frage. Bei der Auswahl musst du dich allerdings ein wenig mit dem Trend hin zu futuristisch anmutenden Helmdesigns anfreunden. Wenn du eher auf den klassischen, rundlichen Look stehst kommt für dich aber auch der Xenith X2E in Frage. Eine gelungene Kombination aus klassischem und modernen Design schafft zudem der Riddell Revolution Speed.

Abgesehen vom Schalendesign sind es aber vor allem die Gesichtsgitter, die den Herstellern größeren Freiraum für kreative Gestaltung bieten. Vorreiter waren dabei vor allem die Facemasks des Schutt Vengeance, die für einige Aufmerksamkeit sorgen. Auf Xenith liefert für seine Helme immer wieder spezielle Facemasks und dir damit eine weitere Möglichkeit dich auf dem Platz style-technisch abzuheben.

 

Footballhelm Kriterium 4: Preis

Nicht nur weil der Footballhelm dein wichtigster Ausrüstungsgegenstand als Footballer ist, lohnt sich eine überlegte Auswahl. Eine durchdachte Entscheidungsfindung rechnet sich auch aufgrund der hohen Wahrscheinlichkeit, dass dein Football Helm der teuerste Bestandteil deiner Footballausrüstung ist. Du kannst davon ausgehen, dass du umso mehr investieren musst, desto mehr Leistung du aus den anderen Kriterien erwartest. Möchtest du beispielsweise lediglich einen Helm mit dem du dich auf dem Platz sicher fühlen kannst, kannst du mit dem Rawlings Impulse einen äußerst soliden Footballhelm kaufen und dadurch gegenüber anderen Modellen viel Geld sparen.

Möchtest du aber mehr Tragekomfort und auch schon ein paar ausgefallenere Features, empfehlen wir dir einen Blick ins mittlere Preissegment. Breits am unteren Rand kannst du mit dem Xenith X2E einen beeindruckenden Footballhelm kaufen, der zudem überraschend günstig ist. Gemeinsam mit dem Riddell Revolution Speed, der als Bestseller für einen etwas höheren Preis zu haben ist, führt der Xenith X2E die Kategorie der Preis-Leistungs-Sieger an. Denn neben dem extrem guten Tragekomfort teilen die beiden Footballhelme, dass sie dank einer 5-Sterne-Bewertung unter den sichersten Modellen gelistet sind.

Möchtest du in Sachen Schutz und somit beim wichtigsten Helm-Kriterium keinerlei Abstriche machen, sind die Spitzenmodelle der Ausrüstungshersteller für dich die richtige Wahl. Aufbauend auf den Erfahrungen aus den vorherigen Modellen, führt jede Marke ein Modell, das als Flaggschiff die neuesten Technologien des Unternehmens erhält. So ist das Xenith-Spitzenmodell Xenith EPIC mit den aktuellsten Features ausgestattet und liegt mit der innovativen Gestaltung des Helminneren an der Spitze des Marktes.

Kerim Homri, Linebacker der deutschen Nationalmannschaft, mit dem Xenith X2E


Diesen Post teilen



← Älterer Post Neuerer Post →


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.