Menü

Xenith X2E – die Zukunft der Footballhelme

Geposted am

Man kann festhalten, dass es im Football Ausrüstungsbereich nur selten zu bahnbrechenden Veränderungen kommt. Footballhelme gibt es nun seit etwa 100 Jahren und trotzdem lassen sich nur wenige Helmsysteme seither klar unterscheiden. Von den Lederhelmen der 20er Jahre bis zu den heutigen Kunststoffhelmen ist zwar viel passiert, in den letzten Jahrzehnten hat sich das Innenleben der heutigen Modell aber kaum verändert.

Während die bekanntesten Helmmodelle der letzten Jahre weiterhin auf eine Innenpolsterung aus Schaumstoff gebaut haben, entwickelte ein neuer Ausrüstungshersteller ein völlig neues und innovatives Helmsystem. Das Unternehmen Xenith wurde vom ehemaligen Harvard Studenten Vin Ferrara gegründet. Spannend dabei ist, dass Vin für diese Gründung Wissen aus zwei relevanten Feldern kombinierte. Zum einen wusste er als ehemaliger Quarterback des Harvard College Teams aus persönlicher Erfahrung um die Anforderungen im American Football. Zum anderen konnte er aufgrund seines Medizinstudiums an dieser renommierten Universität die entstehenden Belastungen auch aus wissenschaftlicher Sicht beleuchten.

Kerim Homri testet den Xenith X2E

Auch für das dritte Playmakers Footballhelm Produktvideo erschien es uns nur logisch einen der toughen Jungs mit an Bord zu nehmen. Zuvor hatten schon Ivo Schönberner den Riddell 360 und Mario Nowak den Riddell Revo Speed vorgestellt. Beide können als Fullback, bzw. Linebacker die Leistung eines Footballhelms ideal einschätzen und haben zudem als Mitglieder der Deutschen Football Nationalmannschaft jahrelange Erfahrung mit der Ausrüstung.

Auch Kerim Homri ist einer der Top-Akteure der GFL. Als Linebacker der New Yorker Lions spielt Kerim seit Jahren auf höchstem Level. Ein idealer Experte also, um einen weiteren Footballhelm, den Xenith X2E, genau unter die Lupe zu nehmen.


Interessanter Weise feierte Kerim seinen ersten großen Erfolg aber nicht im Football sondern beim Boxen. Denn schon 2006 konnte er den Titel des Norddeutschen Juniorenmeisters erkämpfen. Durch ein Schulprojekt wurde Kerim dann auf Football aufmerksam. Nach dem Ende des Projekts wechselte er zum Jugendteam der New Yorker Lions und ist begeistert vom hohen Anspruch der Mannschaft.


Nachdem Kerim nun mit Football eine neue Leidenschaft gefunden hatte, startet er regelrecht durch. Nach der Berufung in die Jugend-Auswahl Niedersachen, stand 2008 bereits der Wechsel ins Herrenteam der Lions und somit in die GFL an. Ein Wechsel der Kerim, trotz der deutlich höheren Intensität, hervorragend gelingt. Der Vorzeige-Linebacker steigerte sich von Saison zu Saison und wurde bereits 2011 vom AFVD zum „Spieler des Jahres“ ausgezeichnet. Unglaubliche 130 Tackles machten diesen Erfolg möglich.

 


Auf diese herausragende Einzelauszeichnung folgten in den letzten Jahren auch die größtmöglichen Mannschafts-Erfolge. Zusammen mit den New Yorker Lions gewann Kerim sowohl in 2013, als auch 2014 den German Bowl und damit die deutsche Footballmeisterschaft. In 2014 konnte Kerim zudem bei der Football Europameisterschaft in Wien als Mitglied der deutschen Nationalmannschaft einen weiteren großen Titel erkämpfen. In einem Herzschlagfinale vor 27.000 Zuschauern gelangen Kerim und seinem Team der Triumph über das österreichische Team und der Gewinn des Europameistertitels.


Diesen Post teilen



← Älterer Post Neuerer Post →


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.